Voraussetzungen

Voraussetzungen

1) Ihre Forderung ist eine ungesicherte Forderung, die auf Geldzahlung gerichtet ist und dem Grunde und der Höhe nach unstreitig besteht. Wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich ist, dass die Forderung bereits tituliert ist.

2) Der ursprüngliche Forderungsschuldner ist verstorben. Der Erbfall liegt noch nicht länger als zwei Jahre zurück.

3) Die Forderung wurde bereits gegenüber dem zuständigen Rechtsnachfolger (Erbe, Nachlasspfleger, Nachlassverwalter) geltend gemacht.

4) Der Rechtsnachfolger Ihres Schuldners (Erbe, Nachlasspfleger, Nachlassverwalter) verweigert eine Befriedigung unter Verweis auf die Dürftigkeit bzw. Vermögensarmut des Nachlasses.

5) Der Nennwert Ihrer Forderung beträgt mindestens € 1.000,00 (net).